mobile Navigation Icon

Ganztag » Lehrer(aus)bildung » Rollen, Räume und Rhythmus verändern

Rollen, Räume und Rhythmus verändern

Video-Tutorial von Gisela Tamm und Patrick Scheel

Gisela Tamm und Schulpsychologe Patrick Scheel sind beide Lehrkräfte am Lessing-Gymnasium in Neu-Ulm und stecken im Gespräch ab, wie wichtig ein verändertes Raumkonzept, Rhythmisierung und nicht zuletzt ein neu gedachtes Rollenverständnis des Lehrers im Ganztag jeweils ist.

Tamm, Gisela

Institution/Funktion:
Lehrerin am Lessing-Gymnasium Neu-Ulm mit den Fächern Deutsch und Katholische Religion, Mitarbeiterin der Schulleitung und Ganztagskoordinatorin an ihrer Schule

Beruflicher Schwerpunkt/Maxime:
Der Mensch wird am Du zum Ich (Martin Buber). Ihr ist es am wichtigsten, miteinander in Beziehung zu treten - in der Schule und im Leben.

Persönliche Interessen:
Außerhalb der Schule ist ihr die Familie wichtig, aber auch die Vorstandschaft im Verein Frauen helfen Frauen Ulm e. V. und ihr Engagement in der Kirchengemeinde St. Klara auf dem Eselsberg.

Scheel, Patrick

Institution/Funktion:
Lehrer für Mathematik und Schulpsychologe am Lessing-Gymnasium Neu-Ulm, Mitbegründer des gebundenen Ganztagskonzeptes in Neu-Ulm

Beruflicher Schwerpunkt/Maxime:
Zuständig für die pädagogische Ausrichtung des Ganztages ist er überzeugt, dass der Lehrer im Ganztag nicht nur Vermittler von Inhalten ist, sondern vielmehr auch Vertrauensperson, Coach, Mentor und Lernpartner.

Persönliche Interessen:
In seiner Freizeit bekommt er beim Joggen neue Ideen und als Dirigent zweier Orchester die nötige Harmonie.