mobile Navigation Icon

Ganztag » Organisation des Ganztags » Raumgestaltung » Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler

Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler

Eine pädagogische Raumgestaltung orientiert sich nicht nur an der Schaffung optimaler Lernumgebungen, sondern bezieht auch den Aspekt der Lebensraumgestaltung mit ein. Dafür sollten auch die entwicklungsspezifischen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler mit berücksichtigt werden.

APPEL und PLEHN (2021, S.20ff) nennen für Kinder im Grundschulalter fünf zentrale Bedürfnisse, die für die Raumgestaltung eine wichtige Rolle spielen:

1. Sich bewegen, Geschicklichkeit entwickeln, den eigenen Körper spüren

2. Eigenverantwortlich das Umfeld erkunden

3. Nützlich sein, Selbstwirksamkeit erfahren

4. Peers begegnen, sich zurückziehen

5. Welt verstehen und sie verändern

Die Gewichtung der einzelnen Bereiche untereinander weist je nach Jahrgangs- und Entwicklungsstufe eine gewisse Dynamik auf. Dennoch haben die Bedürfnisse in ihren zentralen Punkten zumindest in der Grundschule und Unterstufe der weiterführenden Schulen eine gewisse Gültigkeit.

Grundsätzlich ist dennoch festzuhalten, dass es für Schülerinnen und Schüler wichtig ist ernstgenommen zu werden, d.h. sich an der Raumgestaltung und der Raumplanung beteiligen zu können.

Ein erster Schritt könnte hierfür eine Befragung zum Thema "Raum" sein.

Einen Vorschlag für die Konzipierung eines Fragebogens finden Sie [hier].