mobile Navigation Icon

Ganztag » Pädagogik im Ganztag » Lernen » Prinzipien des Lernens » Lernstrategien » Inhalte einprägen

So merke ich`s mir: Inhalte einprägen

Es gibt ein paar Tricks, mit denen du es schaffst, dir auch Schwieriges einzuprägen und bei Bedarf, z. B. in einer Prüfungssituation, wieder abrufen zu können.

Lernspaziergang: Lerne mit und in Bewegung! Am besten macht ihr euch zu zweit "auf den Weg"! Sprich dir und deinem Begleiter den Lernstoff im Gehen laut vor und überlege dir passende Gesten dazu! So bedienst du mehrere Lernkanäle gleichzeitig.

Unsichtbarer Spickzettel: Verbinde den Lernstoff mit markanten Punkten auf einer Route, z. B. entlang von Gegenständen im Raum oder entlang bestimmter Körperteile! Wenn du dann diese Route in Gedanken abgehst, kannst du dich bei den einzelnen Punkten bestimmt an den Lernstoff erinnern.

Merkzettel: Schreibe dir Lerninhalte auf Post-Its oder große Plakate! Hänge diese überall dort auf, wo du dich oft aufhältst! So wirst du im Vorübergehen quasi an die Inhalte erinnert.

Eselsbrücken: Bei Eselsbrücken gilt: Je verrückter, desto besser! Denn je ungewöhnlicher und kreativer die Eselsbrücke, desto wahrscheinlicher kannst du dich später daran erinnern. Deiner Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt. Du kannst auch Reime, Rhythmen, Lautmalerei und Merksprüche nutzen.