mobile Navigation Icon

Ganztag » Pädagogik im Ganztag » Pädagogische Herausforderungen

Pädagogische Herausforderungen

Lehrkräfte und pädagogisches Personal werden im Ganztagsschulbetrieb immer wieder vor herausfordernde pädagogische Situationen gestellt. Hierbei handelt es sich unter anderem um Auffälligkeiten im Sozial- und Arbeitsverhalten der Schülerinnen und Schüler, welche sich des Öfteren durch "störendes Verhalten", Unkonzentriertheit, leichte Ablenkbarkeit sowie fehlendes Durchhaltevermögen äußern. Auch für Fachlehrkräfte und pädagogisches Personal am Nachmittag ist es von großer Bedeutung, wertschätzende pädagogische Beziehungen zu den Schülerinnen und Schülern aufzubauen, um unerwünschtem Verhalten vorzubeugen.

Der Film "Ideen für wirksames pädagogisches Handeln im Ganztag" gibt einen ersten Einblick in die Thematik. Es wurden Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehramtsstudentin zum Thema "Disziplin im Klassenzimmer" interviewt. Diese Eindrücke werden durch pädagogische Impulse kommentiert.

Auf die Haltung kommt es an!

Wenn es um das Meistern herausfordernder pädagogischer Situationen im Ganztag geht, dann ist eine Sache ganz entscheidend: Ihre Haltung als Lehrkraft bzw. Pädagogin oder Pädagoge. Haltung definiert Prof. Zierer (Universität Augsburg) als die Summe aus dem Wollen (also die Motivation, mit der Sie tagtäglich vor die Schülerinnen und Schüler treten) und dem Werten (damit sind die individuellen Wertvorstellungen gemeint, die man als Erwachsene(r) in den Ganztag einbringt).

Reflektieren Sie Ihre Haltung: Nicht nur mit Ihrer Fachkompetenz, sondern vor allem auch mit Ihrem Wollen und Werten nehmen Sie starken Einfluss auf den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler. Bemühen Sie sich bewusst um positive Beziehungen zu den Lernenden: Handlungen, die Nähe erzeugen, verstärken gute Beziehungen. Nähe kann entstehen, indem Sie als Pädagogin bzw. Pädagoge dem Kind bzw. Jugendlichen gegenüber Interesse zeigen, ihm Anerkennung und Offenheit entgegenbringen. Dabei spielt Zuverlässigkeit eine wichtige Rolle. Auch Gemeinsamkeiten in der Gruppe führen zu einem Gefühl von Nähe und Zugehörigkeit.

Audio-Tutorials

Der Film gewährt einen ersten Einblick, welche Aspekte hinsichtlich eines pädagogisch wirksamen Handelns im Ganztag von besonderer Bedeutung sein können. Jedoch gibt es noch zahlreiche Beispiele, wie man als Lehrkraft bzw. pädagogische Fachkraft im Ganztag Disziplinschwierigkeiten vorbeugen kann. Bei weiterführendem Interesse hören Sie sich einfach die Audio-Tutorials zu den vier Themenblöcken "Eine Person ist mehr als ihr Verhalten", "Achtsam unterstützen - klare Grenzen setzen", "Respekt vorleben - Respekt erwarten" sowie "Räume nutzen -  Lebensraum schaffen" an. In der Übersichtsdarstellung erhalten Sie Informationen über den Inhalt des jeweiligen Tutorials.

Im Audio-Tutorial zum Thema "Eine Person ist mehr als ihr Verhalten" erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Das Verhalten von der Person trennen
  • Eine Person nicht verletzen
  • Das Verhalten sachlich spiegeln
  • Das Bedürfnis hinter dem Verhalten erfahren

Im zweiten Audio-Tutorial zum Thema "Achtsam unterstützen - klare Grenzen setzen" erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Mit Ich-Botschaften sprechen
  • Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt lenken
  • Regeln ruhig aufzeigen und konsequent einhalten
  • Bewusst der / die Erwachsene sein

Im dritten Audio-Tutorial zum Thema "Respekt vorleben - Respekt erwarten" erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Haltung bewahren
  • Positives verstärken
  • Humorvoll und gelassen sein
  • Der Chamäleon-Effekt

Im letzten Audio-Tutorial zum Thema "Räume nutzen - Lebensraum schaffen" erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Raum zum Rückzug geben
  • Zeit zum Rückzug geben
  • Die Rückkehrmöglichkeit stetig offenhalten

Informationsbroschüre

In der Informationsbroschüre können Sie alle Inhalte zum Thema "Pädagogisch wirksames Handeln im Ganztag" noch einmal in Ruhe nachlesen. Die Broschüre können Sie sich hier herunterladen: