mobile Navigation Icon

Grundprinzipien der Leseförderung im Ganztag


Das besondere Potential der Ganztagsschule

Der Ganztag bietet auf Grund seiner besonderen Unterrichts- und Lernstruktur sowie der größeren Zeitspanne über den Tag vielfältige Chancen zur individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler. Mit Blick auf die Leseförderung eröffnet das Mehr an Zeit dabei zum einen Möglichkeiten für eine systematische Verankerung von übergreifendenden Lesetrainings im Fachunterricht verschiedener Fächer und zum anderen kann es auch für ein (breites) Angebot an Wahlkursen zur Leseförderung genutzt werden.

Förderung der Lesemotivation und der Lesekompetenz
Neben vielfältigen Angeboten, die zur Steigerung der Lesemotivation gemacht werden können, z. B. nachmittägliche (Vor-)Lesestunden, Buchclubs oder Rechercherallyes, eröffnet der Ganztag auch Möglichkeiten, die individuellen Lesekompetenzen der Lernenden zu fördern und spezielle Lesetrainings anzubieten.

Die Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS) an der TU Dortmund und das Institut für Erziehungswissenschaften der Pädagogischen Hochschule Freiburg rücken mit der Teilstudie „StEG-Lesen“ die Frage ins Zentrum, wie Angebote zur Leseförderung gestaltet werden müssen, damit das Lesen im Ganztag wirksam gefördert wird. 

Erste Ergebnisse der Studie zeigen, dass sich Leselernangebote im Ganztag dann positiv auf die Lesemotivation, die Leselernzielorientierung und das Leseselbstkonzept einstellen können, wenn sich Kinder und Jugendliche freiwillig für die Teilnahme an Leseförderangeboten entscheiden und hier Autonomie erleben (vgl. Fischer, 2016, S. 790). Die Studie stützt v. a. aber auch die Auffassung, dass eine Verbesserung der Lesekompetenzen eines gezielten, systematischen Leseförderprogramms bedarf und beiläufige Angebote nicht ausreichen (ebd.). Diese Grundannahme liegt auch der Initiative #lesen.bayern zugrunde und ist Kern des fächer- und schulartübergreifenden Förderverständnisses der Initiative und der Fokussierung auf Trainings zum Auf- und Ausbau von Lesekompetenzen (selbstredend begleitet von lesemotivierenden und das Leseselbstkonzept stärkenden Maßnahmen).

Ideal ist also ein durchdachtes, zielgerichtetes und die Besonderheiten und Möglichkeiten des Ganztags miteinbeziehendes Förderkonzept, das von einer Reihe motivierender, an der Lerngruppe orientierten Angeboten und Leseanreizen begleitet wird.

Zielgerichtete Förderangebote