mobile Navigation Icon

Ganztag » Praxisbeispiele "to go" » Achtsamkeit

Praxisbeispiele für Achtsamkeit im Ganztag

Achtsamkeit im Alltag üben

Achtsamkeit lässt sich ohne Weiteres jeerzeit im Alltag üben. Alles, was wir tagtäglich tun, können wir auch absichtsvol mit einer achtsamen Haltung tun.

 

Wenn wir beispielsweise achtsam einen Kaffee oder einen Tee trinken, sind wir mit unserer Aufmerksamkeit, so gut es geht, beim Trinken. Wir nehmen wahr, wie das Getränk in die Tasse fließt, spüren die Tasse in der Hand, sind uns unseres Atems bewusst, nehmen bewusst einen Schluck, setzen die Tasse bewusst ab, sind uns unseres Atems bewusst. Jedes Mal, wenn ein Gedanke aufkommt oder uns etwas ablenkt, führen wir unsere Aufmerksamkeit wieder zum Vorgang des Trinkens oder zum Atem zurück.

Dieses Prinzip lässt sich auf alle möglichen Tätigkeiten anwenden. Sei es, dass wir

  • achtsam unsere Zähne putzen,
  • bewusst einen Schüler oder eine Schülerin begrüßenoder
  • einen achtsamen Spaziergang in der Natur machen.

Alltagrsituale: Atemmeditation

Eine Möglichkeit, Achtsamkeit im Sitzen zu üben, bietet Ihnen die folgende Atemmeditation.

 

 

 

 

Alltagsrituale: Bodyscan

Der Bodyscan ist eine Möglichkeit, Achtsamkeit im Liegen zu üben. Sinn dieser Übung ist es, einen guten Kontakt zum eigenen Körper herzustellen und wahrzunehmen, wie es einem gerade körperlich geht.